Hausfest im Langen August

Samstag, 21. September, ab 15:30 Uhr

Seit etwa einem Jahr nutzen wir die Räume im Langen August. Das Frauen*-Internationalismus-Archiv Dortmund und das Ruhrgebiets-Internationalismus-Archiv freuen sich daher, ihre Arbeit auf dem Hausfest des Langen August vorzustellen. Neben unseren Räumlichkeiten präsentieren wir den Film Da.Sein, der von Menschen handelt, die von Deutschland aus in verschiedene Städte Afrikas abgeschoben wurden. Der Film wird nur vier Tage zuvor in Wien uraufgeführt.

Die Schauplätze von Da.Sein sind u.a.: Sokodé, zweitgrößte Stadt Togos, in den 1990er-Jahren Widerstandshochburg gegen das repressive Regime von Präsident Gnassingbé Eyadéma. Die 20-Millionen-Metropole Lagos, aus der Perspektive eines Hinterzimmers, eines Fußballplatzes und eines fahrenden Autos. Ein Refugee-Protestcamp in Hamburg. Wien: Ottakring, Favoriten, Westbahnhof, eine Sportanlage.
Unter den Protagonist_innen: eine Krankenpflegerin und ihr Sohn. Ein Fußballspieler. Ein ehemaliger Chauffeur, der gerne Busfahrer wäre. Die Betreiberin einer kleinen Schneiderei.
*mehr*

Am Abend wird gefeiert, unter anderem mit Compania Bataclan, DJ Joni und Waving the Guns.


0 Antworten auf „Hausfest im Langen August

Samstag, 21. September, ab 15:30 Uhr


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × = vierzig